Xerox-Chefin hält Vielfalt für Schlüssel zum Erfolg

 

Ursula Burns, geschäftsführende Direktorin bei Xerox, hat als Praktikantin in dem Unternehmen angefangen.

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir anlässlich des National African American History Month 2012 einen Artikel aus dem Abschnitt „Profiles of Contemporary African-American Women“ aus der Broschüre „Making Their Mark: Black Women Leaders”, die im Januar 2012 vom Büro für internationale Informationsprogramme veröffentlicht wurde.

 

Ursula Burns vom Xerox-Konzern ist die einzige afroamerikanische Frau, die ein Fortune-500-Unternehmen leitet.

 

Burns verbrachte ihre Kindheit in einer sozialen Wohnsiedlung für einkommensschwache Familien an der Lower East Side von Manhattan. „[Meine Mutter war] eine alleinstehende Frau, die drei Kinder aufzog und kaum Geld hatte, aber sie hat mir gezeigt, was Mut ist, und innere Stärke gegeben“, so Burns. 2009 sagte Burns auf einer YWCA-Versammlung „Ich kann heute noch hören, wie sie zu mir sagt ‚Nicht die Umstände definieren einen Menschen‘.“ Und sie sagte mir immer wieder ‚Wo du bist definiert nicht wer du bist.’“

 

Am Anfang ihrer Karriere bei Xerox stand ein Praktikum in den Sommersemesterferien. In den ersten Jahren wurde die Arbeit von Burns mit Beförderungen ins mittlere Management belohnt. „Ich war sehr zufrieden mit meiner Berufswahl … bis mich eine zufällige Begegnung mit einem Xerox-Manager in eine neue Richtung lenkte.“ Während einer Podiumsdiskussion zum Thema Teamarbeit beeindruckte die starke Ablehnung, die Burns gegenüber der Haltung eines anderen Teilnehmers zum Ausdruck brachte, der sich über Frauen im Management geäußert hatte, einen Vizepräsidenten des Unternehmens. „Mein mutiges Auftreten machte [ihn] auf mich aufmerksam. Er wollte sich mit mir treffen und bot mir später eine Position als seine Assistentin an – eine Chance, an seiner Seite zu arbeiten, um besser zu verstehen, wie das Unternehmen funktioniert“, sagte sie.

 

Kurz darauf wurde sie Assistentin der Geschäftsleitung für den Vorsitzenden der Xerox-Geschäftsführung. Dort gewann sie einen Einblick in die tagtägliche Arbeit der Manager in der Führungsebene. Burns sagte, „Dort erkannte ich neue Möglichkeiten für mich im Management, die mich aus meinem vertrauten Bereich wegführen, mir aber gleichzeitig auch ganz neues Selbstvertrauen in das, was ich in das Unternehmen einbringen könnte, geben würden.“

 

„Ich bin dafür bekannt, offen meine Meinung zu sagen“, erzählt Burns. „Der entscheidende Faktor [für Erfolg] sind die Menschen, die auf bestimmte Ziele hinarbeiten. Vielfalt ist bei dieser Strategie der Schlüssel. Ich gehöre nun einmal meiner Ethnie und meinem Geschlecht an. Das lässt sich nicht bestreiten. Sie definieren mein Erbe.“

 

Originaltext: Xerox Head Calls Diversity a Key Strategy for Success

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>