Rice bittet das Außenministerium, die Agenda der Regierung Bush zu unterstützen

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die unwesentlich gekürzte Amtsantrittsrede von Außenministerin Condoleezza Rice vom 27. Januar 2005. 

Ich möchte mich wirklich sehr herzlich für diese überaus freundliche Begrüßung bedanken. Ich möchte meine Rede damit beginnen, meiner Bewunderung und Wertschätzung für die Arbeit, die Außenminister Colin Powell in den vergangenen vier Jahren geleistet hat, Ausdruck zu verleihen. Ich habe gerade mit ihm gesprochen, um ihm das mitzuteilen. 

Vor uns liegen viele Herausforderungen. Zurzeit erleben wir eine bemerkenswerte Phase in der Geschichte unseres Landes. Der Präsident hat wahrlich ehrgeizige Ziele für die amerikanische Außenpolitik formuliert und das Außenministerium muss in dieser Zeit, in der die Diplomatie so wichtig für die Festigung des in den vergangenen Jahren Erreichten und zur Umsetzung der Ziele für eine freiere und wohlhabendere Welt ist, eine Führungsposition einnehmen. Ich kann mir keine bessere Mission vorstellen, als dass die Vereinigten Staaten für Freiheit eintreten und denjenigen zur Seite stehen, die auf die Erfüllung ihres Wunsches nach Freiheit hoffen. Der Präsident und ich werden darauf achten, dass dieses Ministerium die Bemühungen anführt und nicht nur die Politik umsetzt, aber dafür benötigen wir Ideen sowie intellektuelle Anregungen. Ich brauche Ihre Ideen. Meine Tür wird Ihnen offen stehen. Seien Sie sich bitte bewusst, dass uns die Geschichte ruft. Ich freue mich darauf, mit jedem einzelnen von Ihnen auf dieses Ziel hinzuarbeiten. 
Continue reading

Michael O. Leavitt

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Biografie von US-Gesundheitsminister Michael O. Leavitt. 

Michael O. Leavitt wurde am 26. Januar 2005 zum 20. Gesundheitsminister ernannt. Als Minister führt er die nationalen Bemühungen im Gesundheitsschutz für alle Amerikaner an und stellt wichtige soziale Dienste für Bedürftige bereit. Mit 66.000 Mitarbeitern leitet er das größte zivile Ministerium der Bundesregierung und verfügt über einen Budget, das sich auf fast 25 % des Gesamthaushalts beläuft. 

Vor seinem gegenwärtigen Posten war Leavitt als Direktor der Umweltbehörde (EPA) und Gouverneur von Utah tätig. In seiner Zeit bei der EPA unterzeichnete Leavitt gesetzliche Bestimmungen zur Luftreinhaltung von Dieselschadstoffen (Clean Air Diesel Rule), führte neue und strengere Luftqualitäts-Standards für Ozon und feine Schmutzpartikel ein und koordinierte die national bedeutende regionale Zusammenarbeit zur Säuberung und zum Schutz der Großen Seen. 
Continue reading

Condoleezza Rice

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Biografie von US-Außenministerin Condoleezza Rice. 

Dr. Condoleezza Rice wurde am 26. Januar 2005 zur Außenministerin ernannt. Zuvor war sie die Persönliche Beraterin des Präsidenten für Nationale Sicherheitsangelegenheiten, gemeinhin als Nationale Sicherheitsberaterin bekannt. 

Im Juni 1999 beendete sie eine sechsjährige Amtszeit als Dekanin der Stanford University, während der sie für die Haushaltsplanung und akademische Leitung zuständig war. Als Dekanin hatte sie einen jährlichen Haushalt von 1,5 Milliarden Dollar und das akademische Programm für 1.400 Fakultätsmitglieder und 14.000 Studenten zu verantworten. 
Continue reading

Gedenken an den 60. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Proklamation von US-Präsident George W. Bush zum 60. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz vom 25. Januar 2005. 

Im Konzentrationslager Auschwitz fand das Böse willige Diener und unschuldige Opfer. Fast fünf Jahre lang war Auschwitz eine Tötungsmaschinerie durch die mehr als einer Million Menschen das Leben genommen wurde. Ausschwitz ist eine ernüchternde Erinnerung an die Macht des Bösen und die Notwendigkeit, sich dem Bösen zu widersetzen, wo auch immer es existiert. Es ist eine Mahnung an uns, den Antisemitismus gemeinsam zu bekämpfen wo er auftritt. 

An Orten wie Auschwitz werden die Beweise für den Horror des Holocaust bewahrt, um die Erinnerung an die Vergangenheit auf der ganzen Welt wach zu halten. Die Grausamkeit der Schuldigen sowie der Mut der Opfer in Auschwitz und anderen Konzentrationslagern der Nationalsozialisten dürfen nie in Vergessenheit geraten. 
Continue reading

Europa und Amerika: Neuanfänge in einer dauerhaften Partnerschaft

BERLIN – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir einen Namensartikel von Botschafter Daniel R. Coats zu den Beziehungen zwischen Europa und den Vereinigten Staaten, der zunächst im Tagesspiegel vom 24. Januar 2005 erschien. 

Die Europäische Union hat eine neue Kommission. In den Vereinigten Staaten ist Präsident Bush in seine zweite Amtszeit eingeführt worden. Der Präsident wird Deutschland während seiner ersten Reise nach seiner Amtseinführung besuchen. Der Besuch Präsident Bushs im Februar wird seinen politischen Willen betonen, auf den gemeinsamen Werten von Freiheit, Demokratie und Menschenrechten aufzubauen und mit den europäischen Verbündeten und Partnern bei der Bewältigung der Herausforderungen des 21. Jahrhunderts eng zusammenzuarbeiten. Das ist ein guter Zeitpunkt für Neuanfänge, die Suche nach Gemeinsamkeiten und den Blick nach vorne. 
Continue reading

Stephen Hadley

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Biografie des Nationalen Sicherheitsberaters der Vereinigten Staaten, Stephen Hadley. 

Präsident Bush ernannte Stephen Hadley, den Stellvertreter von Condoleezza Rice im Nationalen Sicherheitsrat, zum neuen Nationalen Sicherheitsberater. Der Nationale Sicherheitsberater muss nicht vom Senat im Amt bestätigt werden. 

Stephen J. Hadley wurde am 22. Januar 2001 zum persönlichen Berater des Präsidenten und Nationalen Sicherheitsberater ernannt. 

Er war während des Präsidentschaftswahlkampfes als Seniorberater für Außen- und Sicherheitspolitik von Gouverneur Bush tätig und an der Amtsübergabe an die Bush-Cheney-Regierung im Nationalen Sicherheitsrat beteiligt. 
Continue reading

Mike Johanns

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Biografie von US-Landwirtschaftsminister Mike Johanns. 

Mike Johanns leistete am 21. Januar 2005 seinen Amtseid als 28. Minister des US-Landwirtschaftsministeriums. 

Die starke Verwurzelung von Minister Johanns in der Landwirtschaft reicht in seine Kindheit zurück. Er wurde in Iowa geboren und wuchs mit der harten Arbeit auf dem milchwirtschaftlich orientierten Betrieb seiner Familie auf. Als Sohn eines Milchbauern entwickelte er tiefen Respekt für das Land und die Menschen, die es bearbeiten. Er beschreibt sich selbst noch immer als “Sohn eines Landwirts mit einer starken Leidenschaft für die Landwirtschaft”. 
Continue reading

George W. Bush

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die vom Weißen Haus herausgegebene offizielle Biografie von Präsident George W. Bush. 

George W. Bush ist der 43. Präsident der Vereinigten Staaten. Er legte am 20. Januar 2001 seinen ersten Amtseid ab, wurde am 2. November 2004 wiedergewählt und legte am 20. Januar 2005 seinen zweiten Amtseid ab. Bevor er Präsident wurde, war Präsident Bush sechs Jahre lang 46. Gouverneur des Bundesstaates Texas, wo er sich den Ruf eines Politikers erwarb, der parteiübergreifende Zusammenarbeit schätzt, sowie eines Konservativen mit Herz, der öffentliche Politik anhand der Grundsätze einer begrenzten Einmischung der Regierung, persönlicher Verantwortung, starker Familien und kommunaler Kontrolle gestaltete. 
Continue reading

Zweite Amtszeit der Förderung von Freiheit gewidmet

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die unwesentlich gekürzte Antrittsrede von Präsident Bush anlässlich des Beginns seiner zweiten Amtszeit am 20. Januar 2005. 

Nicht die von mir verwendeten Worte bestimmen unsere Aufgaben, sondern die Geschichte, die wir gemeinsam erlebt haben. Ein halbes Jahrhundert lang verteidigten die Vereinigten Staaten ihre eigene Freiheit, indem sie weit entfernte Grenzen bewachten. Dem Scheitern des Kommunismus folgten Jahre relativer Ruhe, Jahre der Erholung, Jahre des Pausierens – und dann kam ein Tag des Feuers. 

Wir haben unsere Verletzlichkeit gesehen – und wir haben den tiefen Grund dafür erkannt. Denn solange in ganzen Regionen der Welt Groll und Tyrannei gären, sie anfällig für Ideologien sind, die Hass nähren und Mord entschuldigen, wird sich Gewalt anstauen, an zerstörerischer Kraft zunehmen, sich auch über streng bewachte Grenzen hinweg ausbreiten und tödliche Gefahr mit sich bringen. Es gibt nur eine Kraft in der Geschichte, die die Herrschaft von Hass und Groll brechen, die Anmaßung von Tyrannen entlarven und die Hoffnung der Aufrechten und Toleranten belohnen kann: das ist die Kraft, die aus der Freiheit der Menschen entspringt. 
Continue reading

Jetzt ist die Zeit für Diplomatie

 

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Rede der designierten Außenministerin Condoleezza Rice anlässlich ihrer Anhörung vor dem auswärtigen Ausschuss des Senats am 18. Januar 2004. 

Vielen Dank Herr Vorsitzender Lugar, Senator Biden, Mitglieder des Ausschusses. Lassen Sie mich auch Senatorin Dianne Feinstein danken. Sie ist wie ich aus Kalifornien, und ich bewundere sie schon lange als Politikerin unseres Bundesstaates und unserer Nation. 

Herr Vorsitzender, Mitglieder des Ausschusses, es ist mir eine Ehre, in dieser kritischen Zeit für die Führung des Außenministeriums nominiert zu sein – einer Zeit der Herausforderungen, der Hoffnung und Chancen für die Vereinigten Staaten und die ganze Welt. 
Continue reading