Präsident Obama zu den Schüssen am Frankfurter Flughafen

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die unwesentlich gekürzte Erklärung von US-Präsident Barack Obama zu den Schüssen auf US-Militärangehörige am Frankfurter Flughafen am 2. März 2011.

 

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und einige Worte zu einem tragischen Ereignis sagen, das sich heute in Frankfurt am Main abgespielt hat.

Dieser Angriff, bei dem zwei Amerikaner ums Leben kamen und zwei weitere verletzt wurden, hat mich zutiefst betroffen gemacht und empört. Im Namen der amerikanischen Bürger danke ich den Verstorbenen für ihre Leistungen. Michelle und ich sind in unseren Gedanken und in unseren Gebeten bei ihren Familien und Freunden und wir beten für eine schnelle Genesung der Verletzten.

Ich möchte deutlich sagen, dass wir keine Mühen scheuen werden um herauszubekommen, wie diese grausame Tat geschehen konnte. Durch die Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden werden wir dafür sorgen, dass alle Täter vor Gericht gestellt werden.

Dieser Vorfall erinnert uns an die großen Opfer, die unsere Frauen und Männer in Uniform überall auf der Welt bringen, um unsere Sicherheit zu gewährleisten, und an die Gefahren, denen sie weltweit ausgesetzt sind.

Im Namen der amerikanischen Bürger spreche ich diesen Familien unser tiefstes Mitgefühl aus.

Originaltext: Remarks by the President on Shooting of American Service Members in Germany

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>