Internationaler Holocaust-Gedenktag und 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz-Birkenau

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Erklärung von US-Präsident Barack Obama zum Internationalen Holocaust-Gedenktag und zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz-Birkenau vom 27. Januar 2015.

Am 10. Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust und am 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz-Birkenau gedenken die Amerikanerinnen und Amerikaner der sechs Millionen Juden und Millionen anderer Menschen, die durch das NS-Regime ermordet wurden. Wir würdigen die Überlebenden der Schoah, ihre Narben und die schwere Last, die viele seitdem tragen. Continue reading

27. Januar: Holocaust-Gedenktag

Der 27. Januar ist der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, des größten Konzentrationslagers der Nationalsozialisten. (© AP Images)

WASHINGTON –(AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir einen Text von Stephen Kaufman zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar, der im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen eingeführt wurde. Der Text erschien am 26. Januar 2015 auf ShareAmerica, einer Website des Büros für internationale Informationsprogramme des US-Außenministeriums.

Vor dem Holocaust, dem mindestens sechs Millionen Juden durch die Hände der Nationalsozialisten zum Opfer fielen, gab es keine Bezeichnung für die systematische Zerstörung eines Volkes. Continue reading

Krisensitzung des UN-Sicherheitsrats zur Ukraine

Botschafterin Samantha Power vor amerikanischer Flagge

Botschafterin Samantha Power

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Rede der US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Samantha Power, bei einer Krisensitzung des Sicherheitsrats zur Ukraine vom 26. Januar 2015.

Herr Präsident, ich danke Ihnen, dass Sie dieses dringende Treffen heute einberufen haben. Untergeneralsekretär Feltman, wir sind Ihnen sehr dankbar, dass Sie uns trotz der kurzfristigen Einberufung der Sitzung so ausführlich informiert haben.

Erst vor fünf Tagen sind wir in diesem Rat zusammengekommen und haben die verheerenden Konsequenzen der Angriffe der von Russland unterstützten Separatisten auf Zivilisten in der Ostukraine verurteilt. Wir haben Russland dazu aufgerufen, die Unterstützung, Ausbildung und gemeinsame Kämpfe mit den Separatisten zu beenden. Die Mitglieder dieses Rates haben Russland und die Separatisten dazu gedrängt, sich nicht nur auf die Minsker Vereinbarungen zu besinnen, sondern diesen Verpflichtungen auch nachzukommen. Bedauerlicherweise müssen wir heute einmal mehr hier zusammenkommen, weil Russland und die Separatisten sich erneut über diese Verpflichtungen hinweggesetzt haben. Continue reading

Bericht zur Lage der Nation 2015

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir den Bericht zur Lage der Nation 2015. Präsident Barack Obama hielt die Rede am 20. Januar 2015 vor beiden Kammern des Kongresses.

Mr. Speaker, Herr Vizepräsident, Mitglieder des Kongresses, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Wir befinden uns im 15. Jahr dieses neuen Jahrhunderts. Vor 15 Jahren kam der Terror in unser Land. In diesen 15 Jahren hat eine Generation zwei lange und kostspielige Kriege geführt und unser Land und die ganze Welt haben eine massive Rezession erlebt. Für viele waren und sind es noch immer harte Zeiten.

Aber heute Abend schlagen wir ein neues Kapitel auf. Continue reading

Bericht zur Lage der Nation 2015 – außenpolitischer Teil

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir Auszüge aus dem Bericht zur Lage der Nation, die die Außenpolitik betreffen. Präsident Barack Obama hielt die Rede am 20. Januar 2015 vor beiden Kammern des Kongresses. Die Übersetzung der vollständigen Rede folgt.

Mr. Speaker, Herr Vizepräsident, Mitglieder des Kongresses, liebe Mitbürger!

Wir befinden uns im 15. Jahr dieses neuen Jahrhunderts. Vor 15 Jahren kam der Terror in unser Land. In diesen 15 Jahren hat eine Generation zwei lange und kostspielige Kriege geführt und unser Land und die ganze Welt haben eine massive Rezession erlebt. Es waren und sind für viele noch immer harte Zeiten.

Aber heute Abend schlagen wir ein neues Kapitel auf. Continue reading

Nationaler Monat zur Prävention von Sklaverei und Menschenhandel

Washington – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die am 31.12.2014 ergangene Proklamation von US-Präsident Barack Obama zum diesjährigen Nationalen Monat zur Prävention von Sklaverei und Menschenhandel, Januar 2015.

Seit mehr als zweihundert Jahren arbeiten die Vereinigten Staaten daran, die Sache des Friedens voranzubringen. Von der Geschichte der Sklaverei und von Vorfahren geprägt, die in Ketten in dieses Land gebracht wurden, sind die Vereinigten Staaten heute für Menschen in aller Welt, die Freiheit und Chancen wertschätzen, ein Leuchtfeuer der Hoffnung. Unsere Gesellschaft ist auch heute nicht vollkommen, und unser Land muss noch mehr tun, um diese Werte zu wahren. Zu Hause und auf der ganzen Welt müssen wir weiter für die Würde und die unveräußerlichen Rechte aller Menschen kämpfen. Continue reading

Keith M. Harper

Keith M. Harper, Vertreter der Vereinigten Staaten beim Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen

Keith M. Harper, Vertreter der Vereinigten Staaten beim Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die offizielle Biografie von Keith M. Harper, Vertreter der Vereinigten Staaten beim Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen, anlässlich seines Besuches in Berlin am 12. Januar.

Botschafter Keith M. Harper wurde von Präsident Obama zum Vertreter der Vereinigten Staaten beim Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen nominiert. Die Nominierung wurde am 4. Juni 2014 vom US-Senat bestätigt. Continue reading

Satire soll zum Nachdenken und sogar zur Äußerung anderer Meinungen anregen. Deshalb muss sie geschützt werden.

Ein Cartoon von Kevin Kallaugher zeigt Präsident Obamas Versuch, die Regierung zu führen, woran ihn sowohl Republikaner (Elefant) als auch Demokraten (Esel) hindern wollen. (Kevin „KAL“ Kallaugher/The Economist)

Ein Cartoon von Kevin Kallaugher zeigt Präsident Obamas Versuch, die Regierung zu führen, woran ihn sowohl Republikaner (Elefant) als auch Demokraten (Esel) hindern wollen. (Kevin „KAL“ Kallaugher/The Economist)

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir einen Text zu Satire in den USMedien, der am 7. Januar 2015 auf der Website ShareAmerica des Büros für internationale Informationsprogramme erschien.

1976 wurde der damalige US-Präsident Gerald Ford schonungslos und wiederholt im US‑Fernsehen als tollpatschiger Witzbold dargestellt, der über seine eigenen Füße stolpert. Später schrieb er, dass, er es zwar nicht gerade genoss, als „trampeliger Ex‑Sportler“ dargestellt zu werden, er doch zugeben musste, dass diese Darstellungen wirkungsvoll waren und, ja, lustig.

Ford hätte nicht viel dagegen unternehmen können, dass man sich über ihn lustig machte. Continue reading

Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft

John Sammis und Andreas Schwab TUTTLINGEN – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Rede des US-Gesandten bei der EU, John Sammis vom 8. Januar 2015. Er hielt die Rede bei der Veranstaltung TTIP – Fluch oder Segen, die von der Jungen Union Südbaden und dem CDU-Kreisverband Tuttlingen organisiert wurde und im Aesculapium in Tuttlingen stattfand.

  • Guten Abend.
  • Vielen Dank, Herr Schwab (Andreas), für die Einladung, heute Abend mit Ihnen über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft zu sprechen.
  • Mein Dank gilt auch den Organisatoren dieser Veranstaltung von der Jungen Union Südbaden und dem Gastgeber, Aesculap. Es ist mir ein Vergnügen, hier zu sein.
  • Als ich heute von Brüssel nach Tuttlingen fuhr, dachte ich darüber nach, wie eng meine dreißigjährige Laufbahn als US-Diplomat mit der jüngeren Geschichte Deutschlands und der EU verflochten ist.

Continue reading